Unsere Schafe 

Seit 2003 züchten wir mit einer kleinen Herde Schafe, erst waren es Röhnschafe und Bergschafe. Jetzt stehen auf unseren Weiden Walliser Schwarznasenschafe.

Unsere kleine Herde der weißen wuscheligen Schafe stammt direkt aus der Schweiz, dort haben wir 2007 die ersten zwei Tiere importiert und seit 2017 züchten wir diese Schafe auch im Herdbuch. Unsere Schafe werden das ganze Jahr über draußen gehalten, lediglich im Winter steht ihnen eine Unterstand zur Verfügung. Im Frühjahr wenn das erste Gras sprießt kommen die Lämmer zur Welt und weiden mit ihren Mütter die Wiesen hier in Biebertal ab.

Hier geht zu den Walliser Knieschoner am Rimberg: http://www.facebook.com/Wie-die-Walliser-Knieschoner-am-Rimberg-in-Hessen-leben-173520836353784/

 

 

Hier ein Auszug aus dem Oberwalliser Schwarznasenschafzuchtverband zur Rasse:

Das Walliser Schwarznasenschaf ist eine genügsame Landschafrasse, die den harten Bedingungen des  hohen Gebirges in der Schweiz sehr gut angepasst ist. Diese einmalige Rasse ist im Oberwallis (der deutschsprachige Teil des Kantons Wallis), beheimatet. Es gibt Anzeichen, dass diese Rasse bereits seit dem 15. Jahrhundert besteht. Heute gibt es 13'700 Herdebuchtiere. Die Muttertiere bekommen 1 bis 2 Lämmer im Jahr.
Die schwarze Nase, die bis zur Kopfmitte erstrecken geben den Schwarznasenschaf seinen Namen. Die schwarze Färbung zieht sich weiter ohne Unterbruch bis hin zu den Augen. Ebenfalls sind die Ohren bis an den Kopf schwarz. Zusätzlich finden wir schwarze Flecken an den Sprunggelenkhöckern und an den Vorderknien. Zudem sind die Beine kurz schwarz gestiefelt. Die weiblichen Tiere verfügen über einen Schwanzflecken. Typisch für das Schwarznasenschaf sind die schrauben- bzw. spiralen förmigen Hörner. Eine bedeutende Rolle kommt der Wolle zu, das heisst, der ganze Körper, der Kopf und die Beine sollten gleichmäßig bewollt sein.
Das Walliser Schwarznasenschaf ist eine Gebirgsschafrasse mit einer gleichmäßigen Bewollung am ganzen Körper. Die Behornung und Farbenmerkmale prägen das einzigartige Erscheinungsbild vom Walliser Schwarznasenschaf. Das Walliser Schwarznasenschaf hat einen harmonischen, robusten und grossrahmigen Körperbau.
Die weiblichen Tiere wiegen ca 70 bis 90 kg, die Böcke können bis zu 120kg wiegen.


 

 

Seit dem Winter 2016/2017 wohnen ein paar kleine Liebenswerte Wildschafe bei uns.
Drei Soayschafe sind eingezogen.


 


Die ganze Geschichte zu den neuen Schafen kann man hier lesen:

Ein Jahr mit den Zwergen (klick hier)



 

 

Navigation